Allergien

Allergie -Behandlung nach Dr. Rummel

Kann es wirklich möglich sein, Allergien ohne Medikamente und Spritzen erfolgreich zu behandeln? Nach Angaben der Medizinischen Gesellschaft für Bioresonanz ist dies der Fall. Die Bioresonanz- Therapie bietet hier eine Lösung, nach der jahrelang gesucht wurde. Es spielt dabei keine Rolle, wie viele Allergien ein Mensch hat, denn es werden nicht einzelne Allergene therapiert, sondern die allergische Reaktionsbereitschaft an sich.

Dr. Rummel, der Vorsitzende der Gesellschaft und langjähriger Bioresonanz – Therapeut, kann auf mittlerweile 20.000 behandelte Patienten zurückblicken, von denen über 90 Prozent von ihren Allergien befreit wurden. Dabei kann sich die allergische Reaktion in unterschiedlichen Bereichen manifestieren. Neben den Atmungsorganen können ebenso die Haut (Neurodermitis, Ekzeme), das Verdauungssystem (Nahrungsmittelallergien, Colitis, Gastritis) oder Neuralorgane (Migräne, Tinnitus, Neuralgien) Ausdrucksformen des allergischen Formenkreises sein.

Allergien sind mittlerweile sehr weit verbreitet – 30 Millionen Deutsche sind davon mehr oder weniger betroffen und die Rate ist steigend. Immer häufiger treten Allergien und Lebensmittel- Unverträglichkeiten schon bei Kleinkindern auf. Zu den sanften und schmerzfreien Methoden der Naturheilkunde zählt die Therapie mit Bioresonanz, die für Kinder und Erwachsene gleichermaßen gut geeignet ist. Es handelt sich dabei um eine biophysikalische Methode, bei der körpereigene Schwingungen des Patienten und Frequenzen der Allergene therapeutisch eingesetzt werden.

Bei der Behandlung von Allergien wird durch Einsatz elektromagnetischer Signale die Information über Allergene im Körper verändert. Die Bioresonanz- Behandlung invertiert ein “Allergen” und überträgt in bestimmten Abständen dieses invertierte Signal. Es handelt sich dabei um einen Effekt wie bei der “Schallauslöschung durch Gegenschall”.

Die Bioresonanz- Therapie gehört damit zu den erfolgreichsten Allergie-Therapien. Bei Bedarf wird sie mit einer Darmsanierung kombiniert.

In der Regel sind 5 – 8 Behandlungen sinnvoll.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bioresonanzinfo.de